Suche
  • Tel.: 06221-7291102
  • E-Mail: info@webdesigner-hd.de
Suche Menü

Konkurrenzanalyse einfach gemacht

Jede Firma die online Geld verdienen will braucht eine Konkurrenzanalyse

Wenn Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Wettbewerber im Online Kommerz kennen, können Sie Ihre Webpräsenz und Ihre Online Werbung bestmöglich einzusetzen. Bei einer Konkurrenzanalyse über Ihre Online Mitbewerber sollte man den Arbeitsaufwand nicht verkennen, denn es sind ausführliche Recherchen und Auswertungen erforderlich um für die eigene Branche nutzbare Ergebnisse zu ermitteln. Je nach Branche oder Angebot untersuche ich für meine Interessenten die Top 100 Wettbewerber einer bestimmten Kundschaft. Das ist jede Menge Arbeit, die sich aber lohnt und letzten Endes auch auszahlt und zwar in mehr Kunden ebenso wie mehr Umsatz für meine Interessenten.

Vorbereitungen zur Konkurrenzanalyse

Wettbewerbsanalyse und KonkurrenzanalyseDefinieren Sie Ihren Markt und Ihre Kundschaft. Wenn Sie hauptsächlich in Deutschland aktiv sind oder sogar nur im Umkreis einer bestimmten Gemeinde z.B. als Dienstleister, dann beginnen Sie mit jener Datenansammlung zuerst. Wer ist Ihre Kundschaft? Sind es die Menschen aus Ihrer Nachbarschaft oder Ihrer Gemeinde? Sind es Menschen mit Eigentum wie einer Wohnung, einem Haus, Grundstück? Sind es Privatpersonen oder Gewerbekunden? Wohin verkaufen Sie Ihre Waren – nur in Deutschland und Österreich oder auch im Ausland? Oder stellen Sie sich fragen wie: Wer kauft mein Angebot oder meine Dienstleistung? Wo kauft mein Kundenstamm meine Artikel und meine Dienstleistung? Und Weshalb kauf er mein Handelsgut oder meine Dienstleistung? Wenn Sie sich selbst und Ihre Kundschaft definiert haben, haben Sie die Grundlage für eine Konkurrenzanalyse gelegt.

Konkurrenzanalyse einfach gemacht

Wer im World Wide Web mit seiner Internetseite erfolgreich sein will, muss seine Online-Mitbewerber kennen und analysieren. Wer seine Mitstreiter im Web finden will muss zuerst wissen was potentielle Interessenten im Internet bei Suchmaschinen eintragen. Da die Suchmaschine Google 90% aller Suchanfragen abdeckt, beschäftigen wir uns in der Hauptsache mit dieser Suchmaschine. Wenn man weiß was die Kundschaft bei Google eingibt, damit Ihre Güter oder Dienstleistungen entdeckt werden, kann die Häufigkeit der Nachfrage, das Suchvolumen, kalkulieren.  Als SEO Fachmann nutze ich Computerprogramme die das durchschnittliche Suchvolumen für Waren und Dienstleistungen pro Monat ermittelt, damit hätten wir den ersten Schritt zur Konkurrenzanalyse abgeschlossen.

Saisonale Konkurrenzanalyse

Natürlicherweise gibt es Güter und Dienstleistungen die jahreszeitlich mehr oder weniger gesucht werden, diesen Gesichtspunkt sollte man bei der Konkurrenzanalyse ebenso einplanen um die eigene Internetseite bzw. das eigene Angebot anzupassen bzw. zu ergänzen. Eventuell kann man der Zielgruppe in saisonal schwachen Monaten eine Alternative zur Verfügung stellen. Aber auch die Monate an denen die Nachforschung am höchsten ist, sind extrem interessant, weil in diesen Monaten könnte man besondere Angebote oder Rabatte zur Verfügung stellen um mehr Umsatzvolumen zu produzieren. Darüber hinaus könnte man in diesen Monaten zusätzliche Werbeaktionen starten, da auch mehr Personen nach Ihre Produkte oder Dienstleistungen suchen. Zu wissen, zu welchem Zeitpunkt eine Menge Personen mein Handelsgut oder meine Dienstleistung suchen, hilft ebenfalls bei der Vorbereitung z.B. bei Produkten den Lagerbestand zu steigern oder bei Dienstleistungen Ressourcen zu schaffen.

Lernen Sie Ihre Mitbewerber durch eine Konkurrenzanalyse kennen

Wenn Sie durch eine Konkurrenzanalyse, dich ich Ihnen gern erstelle, Ihre Konkurrenz im Online Handel verstehen, sollten Sie auch die Webseiten wie auch das Online Angebot Ihres Wettbewerbs ansehen. Wenn der Wettbewerb ähnliche oder gleiche Güter oder Dienstleistungen wie Sie anbietet sollten Sie diese Dinge in einer Liste niederschreiben, damit Sie die Angebote Ihrer Mitstreiter mit Ihren eigenen vergleichen können. Auf diese Weise können Sie effizient ermitteln wo Ihre Stärken und Schwächen liegen und wo Sie sich noch korrigieren können.

In diesem Fall kommt es nicht darauf an immer der „Billigste“ Lieferant zu sein, stattdessen eher darauf Ihr Angebot zu etwas besonderem zu machen. Eventuell besitzen Sie einen hervorragenden Service oder einen Bonus, eine besondere Gewährleistung oder persönliche Unterstützung. Eine Konkurrenzanalyse soll Ihnen ganz klar helfen, sich ein Bild von Ihren Mitbewerbern machen zu können. Sowie Sie jene wichtigen Fakten verstehen, können Sie daraus für Sie selber eine eigene Strategie erstellen.

Sascha Ott
Webdesigner aus Heidelberg

 

Autor:

Über den Autor:
Sascha Ott arbeitet seit 2006 als selbständiger Webdesigner. 2010 hat er sich auf Webdesign mit WordPress spezialisiert und erstellt professionelle Webseiten für Selbständige und Unternehmer. 2015 hat er sich zusätzlich auf Online-Shops mit PrestaShop spezialisiert, um für Unternehmer professionelle Online-Shops zu erstellen. Die Zufriedenheit des Kunden liegt ihm am Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Scroll Up